In den hier aufgelisteten Kommunen wird die Initiative "Mitten im Leben (MiL)" durchgeführt. Mit Hilfe einer Vielzahl an lokalen und regionalen Unterstützern haben sich seit dem Jahr 2015 nach und nach alle der sechs Pilotkommunen mit MiL auf den Weg gemacht.

 logo hennef  eitorf logo  logo windeck
 logo rupp  much  logo nk

 

Eine Reise in die Vergangenheit der kleinen Ortschaft Merten ...

Am Samstag, den 02.09.2017 begrüßte Wilfried Müller, stellvertretende Vorsitzende von kivi e.V., sagenhafte 70 Interessierte aus Merten und der näheren Umgebung zu der kulturhistorischen Dorfwanderung. Elisabeth und Hans-Dieter Patt hatten als „Mertener“ einen Weg durch das Dorf ausgewählt, der an fünf Kernplätzen die Geschichte des Ortes an der Sieg exemplarisch nachvollziehen sollte.

Offizielle Einweihung der ersten Mitfahrbank im Rhein-Sieg-Kreis

Vor allem in ländlichen Bereichen, in denen weite oder beschwerliche Strecken erleichtert werden müssen, sind innovative Mobilitätskonzepte von Nöten. Neben dem praktischen Aspekt von A nach B zu kommen, spielt ebenfalls die Förderung der Kommunikation und sozialen Interaktion eine wichtige Rolle. Und nun endlich ist es soweit - als erste ihrer Art im ganzen Kreisgebiet steht nun die Mitfahrbank für die Strecke zwischen Merten und Eitorf Zentrum, die am 25.07.2017 offiziell eingeweiht wurde.

Wie geht's weiter mit der Initiative "Mitten im Leben (MiL)" in Merten & Bach? Wie kann das ehrenamtliche MiL-Team langfristig "alleine auf den Beinen stehen"? In der eigens für die MiL-Ehrenamtlichen initiierten Coaching-Veranstaltung durch AWO-Kommunikationstrainerin wurden viele Ideen, Vorschläge und Wünsche diskutiert.

 

Immer mit dem Auto unterwegs gewesen, selber am Steuer gesessen oder von Freunden und Verwandten mitgenommen worden? Aber was ist zu tun, wenn das nicht mehr klappt und ältere Menschen trotzdem ihre Unabhängigkeit behalten möchten? Konkrete Fragen rund ums Busfahren hatten die überwiegend älteren Teilnehmenden zum Aktionstag "Busfahren leicht gemacht!" in Much, am Mittwoch den 06.09.2017 mitgebracht.

PC, Tablett und Smartphone sind für viele Menschen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Mit den Enkeln Nachrichten und Bilder austauschen, per Skype Kontakte mit Menschen halten, die nicht in der Nachbarschaft leben oder einfach am PC einen Brief schreiben? Computer bieten auch für ältere Menschen viele Möglichkeiten. Nach den Sommerferien möchten wir in Much mit einem PC-Cafe starten.

In der vergangenen Woche traf sich eine kleine Gruppe Interessierter zum ersten Austausch. Weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die von Anfang an mit dabei sein wollen, Seniorinnen und Senioren im Umgang mit PC und Smartphone zu unterstützen werden gesucht. Auch AIM unterstützt dies weiterhin.

Es kommt was in Bewegung in Eischeid: dies trifft gleich in mehrfacher Hinsicht zu! Anfang des Jahres 2017 setzten sich fünf Frauen des MiL-Teams Eischeid zusammen und entwickelten einen Plan mit unterschiedlichen Aktivitäten für die nächsten Monate. Die Menschen zusammen bringen, einen Treffpunkt schaffen, neue Ideen entwickeln - das ist das Ziel.

mil facebook

Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend

kivi-Archiv bis 2016

kivi Archiv grafik

 Hier finden Sie die archivierten Seiten der Webseite von kivi e.V. von 2008 bis Ende 2016