In seiner 14. Sitzung des Wissenschaftsbeirates des Vereins kivi wurde nun dessen Auflösung beschlossen.

WisBe17

 Die Mitglieder von links: Prof. Dr. Rexrodt (HS Bonn-Rhein-Sieg), Maria Buchholz-Engels (ehemals Leiterin Schulpsychologischer Dienst), Erich Klemme (Vorsitzender), Regina Gerdon (Unfallkasse), Karsten Heusinger (kivi e.V.), Dr. Norbert Possse (bis 2013 an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf), Yasmin Gross (kivi e.v.), Hermann Allroggen (kivi-Vorsitzender) und Michael Stolle (Unfallkasse). Es fehlen: Dr. Rainer Meilicke (Gesundheitsamt), Prof. Dr. Susanne Viernickel (Universität zu Leibzig) und Dominik Pieper (Generalanzeiger)

WisBe17 2
Ein deutlicher Schwerpunkt der Arbeit des Wissenschaftsbeirats bestand in der wissenschaftlichen Begleitung und Evaluation des Gesundheitsprogramms KITA Vital. Nachdem nun auch die Evaluation der Unfallkasse zu dem Gesundheitsprogramm so gut wie abgeschlossen ist, hat sich jetzt der Beirat entschlossen, seine Arbeit zunächst einzustellen. Nicht ohne jedoch eine eindeutige Empfehlung abzugeben, wie es mit der wissenschaftlichen Begleitung der Gesundheitsprogramme weiter gehen soll: Zukünftig soll in den jeweiligen Steuergruppen der Programme wissenschaftliche Expertise eingeholt werden und so direkten Einfluss auf die Weiterentwicklung der Konzepte zu nehmen. Hier sind schließlich die Praktiker, Sponsoren und Vertreter der beteiligten Institutionen "im Boot", so dass sehr viel praxisnäher diskutiert werden kann.

Zu diesem Abschluss des bisherigen Beirats ließ es sich Vereinsvorsitzender Hermann Allroggen nicht nehmen, dem scheidenden Vorsitzenden, Erich Klemme, ein herzliches Dankeschön (siehe Bild links) auszusprechen. Erich Klemme hatte den Beirat unmittelbar nach seinem Ausscheiden als Leiter des Kreisgesundheitsamtes übernommen. So wurde die 14. Sitzung zu der letzten im Kreishaus Siegburg und manche Teilnehmer blickten etwas wehmütig zurück.

Dies alles ließ Michael Stolle von der Unfallkasse NRW nicht davon abhalten, auch die letzte Sitzung inhaltlich mit interessanten Ergebnissen seiner Evaluation des Ablaufes von Schulung und Beratung im Programm KITA Vital zu präsentieren und zur Diskussion frei zu geben.

Auch an dieser letzten Sitzung konnten so die Mitglieder des Beirats wieder wertvolle Hinweise und Diskussionsbeiträge für die fachliche Arbeit des Vereins liefern.


facebook

Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend