Der diesjährige KITA Vital-Tag mit dem Titel "Resilienzförderung - Widerstandskräfte in der Kita stärken!" am 29.03.2017 erfreute sich eines hohen Interesses von Kita-Fachkräften und Tagespflegepersonen. Über 165 Fachkräfte waren gekommen, um sich zu dem Thema zu informieren und mit zu diskutieren.

Kita Vital 29 03 17 16

Schon die Eröffung der Tagung war diesmal besonders: Statt Eröffnungsreden gab es eine lockere Interviewrunde unter der Moderation von kivi-Vorsitzenden Hermann Allroggen mit Kita-Leiterin Kerstin Oberheide (Kita Bismarckplatz, Troisdorf - Mitte), Prof. Dr. Charlotte Hanisch (rechts), Yasmin Gross (kivi e.V.) und Landrat Sebastian Schuster (links). Landrat Schuster machte deutlich, dass Gesundheit und "innere Balance" für ihn persöhnlich sehr wichtig ist und er aus diesem Grund die Gesundheitsprogramme des Vereins kivi bestmöglich unterstützt. Schließlich wird das KITA Vital-Zertifikat in seinem Namen vergeben.

Was ist Resilienz? Was nutzen der Kita das Konzept zur Stärkung von Widerstandskräften? Was macht Kinder stark? Welche personen- und umgebungsbezogenen Schutzfaktoren können wir aufbauen, um Kinder widerstandsfähiger gegenüber Stressoren zu machen? Diese und andere wichtige Fragen nahm dann Prof. Dr. Charlotte Hanisch von der Universität zu Köln in ihrem engagierten und kurzweiligen Vortrag etwas genauer in den Blick. Sie versuchte gemeinsam mit dem Publikum Antworten zu finden, die hilfreich für den Kita Alltag sind. Dass für all diese Fragen keine einfachen Antworten zu finden sind und wir alle  bestrebt sein sollten, "etwas genauer hinzuschauen" war auch schon eine ihrer ersten wichtigen Feststellung.

In ihrem Forum 2 "Was tun bei stark verhaltensauffälligen Kindern?" wurde es dann noch konkreter: An einigen vom Plenum eingebrachten Praxisfällen erarbeitete Hanisch gemeinsam mit den Fachkräften Strategien, um genau zu beobachten und schließlich Hypothesen und Vermutungen zu den Ursachen von auffälligem Verhalten bei Kindern aufzustellen. Dann erst ging es an die Erarbeitungen von Problemlösungen und möglichen Interventionen in der Kita oder im familiären Umfeld.

Die weiteren Foren beschäftigten sich mit unterschiedlichen Aspekten der Resilienzförderung:

So wurde im Forum 1 das "Programm zur Förderung der emotionalen und sozialen Kompetenzen" von Kindern "Kindergartenplus" von Stella Valentien von der "Deutschen Liga für das Kind, Berlin" vorgestellt.

Im Forum 3 stellte Yasmin Groß Möglichkeiten für Kita-Fachkräfte mit dem Titel "Was Kita-Fachkräfte resilient macht" vor.

Im Forum 4 schließlich ging es um "Resilienzförderung durch Bewegung in der Kita". Dr. Christian Buschmann von der Sportjugend Rhein-Sieg und Petra Vajler-Schulze boten theoretische Überlegungen und praktische Übungen zu dem Thema an.

Insgesamt war der Fachtag wieder eine gelungene Mischung von Theorie und Praxis, die sicherlich die Erwartungen der meisten Fachkräfte entsprach. In der Pause gab es wie immer Informationen, gesunde Snacks von der Schülerfirma "Schule in der Geisbach" und die Möglichkeit zum individuellen Austausch. Insgesamt also ein intensiver und produktiver Nachmittag!

Download der Präsentationen:

Download Button

Download Button Download Button
Prof. Dr. Charlotte Hanisch
"Resilienz und psyhische Gesundheit"              
Prof. Dr. Charlotte Hanisch
"Was tun bei stark verhaltensauffälligen Kindern"
Dr. Christian Buschmann/Petra Vajler-Schulze
"Resilienzförderung durch Bewegung in der Kita"

 

Foto-Galerie des Tages

 


facebook

Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend