"Vital" kommt vom lateinischen Vita und bedeutet Leben und auch Lebensweise.

Bei KITA Vital könnte man sagen, dass die Kita dem Leben, der Lebensweise und der Gesundheit dienen soll," referierte Pfarrer Jörg Stockem bei der Zertifizierung der Katholischen Kita Sankt Aegidius in Bornheim. "Unsere Kindertagesstätten liegen uns sehr am Herzen, und deshalb ist es uns so wichtig, dass sie sich ständig weiterentwickeln", erklärte Stockem.

Dass auf dem Weg zur KITA Vital-Einrichtung viel Entwicklungsarbeit und Engagement notwendig ist, das bestätigte Gesundheitsdezernent Hermann Allroggen bei der Zertifikatsübergabe. "Während dieses Prozesses haben Sie Verhältnisse geändert und Strukturen geschaffen, so dass Gesundheit mit zahlreichen Angeboten gelebt werden kann. Sie haben es geschaftt, Gesundheit ins Bewußtsein aller am Leben der Kita Beteiligten, wie Kinder, Erzieher und Eltern zu bekommen. Und dass Gesundheit in einer KITA Vital- Einrichtung mit seinen Schwerpunkten Ernährung, Bewegung, Entspannung und Zahngesundheit gut gelebt wird, dafür ist mit kivi e.V. auch das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises im Rahmen der Qualitätsprüfung mitverantwortlich," erläuterte er.

aegidius bornheim
Die Zertifizierung in Bornheim freute sicherlich ebenso Gesundheitsamtsleiter Dr. Rainer Mailicke, der gemeinsam mit Helmut Thillman von kivi e.V. und Dirk Rademacher vom Wahnbachtalsperrenverband (WTV) in die Bornheimer Kita gekommen war. Der WTV ist seit vielen Jahren Sponsor des Programms KITA Vital und heute brachte Rademacher zudem rund 80 Trinkflaschen für die Kinder der Kita mit.

Einrichtungsleiterin Nicole Litterscheid berichtete, dass die Entwicklung zur KITA Vital- Einrichtung "eine tolle Zeit" gewesen sei. "Zu Beginn hatten wir Angst vor den Verschriftlichungen, merkten aber, dass dadurch erst die Inhalten bei uns angekommen sind. Wir integrieren die Schwerpunkter von KITA Vital in den Tagesablauf und bei allen Festen und Feiern: ausgewogene Ernährung, Bewegungs und Entspannung. Wir leben nun Gesundheit in der Einrichtung, und das betrifft nicht nur die Kinder, sondern auch uns Erzieherinnen" so Litterscheid. Denn ein weiterer wichtiger Schwerpunkt neben der Kindergesundheit ist die Gesundheitsförderung der Mitarbeiterinnen im KITA Vital-Konzept, welches kivi gemeinsam mit dem Kreisgesundheitsamt in rund 60 Kitas des Kreises unterhalten. "Und nicht zu vergessen ist die super-Betreuung durch Yasmin Gross, die uns bei unseren Anstrengungen stets helfend zur Seite gestanden ist," lobte Litterscheid die kivi-Referentin.


Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend

kivi-Archiv bis 2016

kivi Archiv grafik

 Hier finden Sie die archivierten Seiten der Webseite von kivi e.V. von 2008 bis Ende 2016

facebook