Seit April 2015 wird das Programm "Tutmirgut - gesunde Schule" im Rhein-Sieg-Kreis durch kivi e.V, in Kooperation mit dem Kreisgesundheitsamt als Schulentwicklungsprogramm für die Grundschulen im Kreisgebiet umgesetzt. Das Zerifikat wird nach einem Entwicklungsprozess in der Schule duch den Landrat des Rhein-Sieg-Kreises verliehen.

Die Aktion "Tutmirgut - gesunde Schule" für Grundschulen im Rhein-Sieg-Kreis ist unter dem Namen "Unterwegs nach Tutmirgut" in den Jahren 2008 bis 2011 gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) an 43 Schulen im Rhein-Sieg-Kreis entwickelt worden. In dieser Zeit wurde das Gesundheitsprogramm von der Sporthochschule Köln wissenschaftlich begleitet und und auf seine Wirksamkeit evaluiert.


Tutmirgut umfasst vier gesundheitsrelevante Bereiche:

  1. Regelmäßige körperliche Bewe­gung ist eine wesent­liche Vorausset­zung dafür, dass Kinder und Jugendli­che gesund aufwachsen. Dies gilt nicht nur im Hin­blick auf die physische Ge­sundheit, sondern auch bezüglich der psychosozialen Gesundheit und der Bewältigung altersspezifischer Ent­wicklungsaufgaben sowie der Ausbil­dung sozialer Kompetenzen.
  2. Eine bedarfsgerechte, gesund­heitsförderliche Ernäh­rung sind von großer Be­deutung für die Entwicklung, Gesund­heit und Leis­tungsfähigkeit von Kin­dern. Die Prägung der späteren Ernäh­rungsgewohnheiten im Jugend- und Erwachsenenalter wie z. B. die Ent­wicklung von Vorlieben für bestimmte Nahrungsmit­tel erfolgt bereits in den ersten Le­bensjahren.
  3. Der Förderung von gesundheitsbe­zogenen Lebens­kompetenzen im Kindes- und Jugendalter kommt vor dem Hintergrund der Ermöglichung ei­nes psy­chisch gesunden Aufwachsens eine hohe Bedeutung zu. Ziel dieses Ansatzes ist die Stärkung gesundheitsrelevanter Ressourcen und sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Zudem ist ein angenehmes, gewaltfreies und entspanntes Schulklima für Kinder und Lehrkräfte die Voraussetzung für eine gesunde Schule.
  4. Lehrergesundheit ist in den letzten Jahren zuneh­mend in den Blickpunkt einer gesunden Schule gerückt. Stei­gende Belastungen im Lehrberuf be­einträchtigen die Lebens-, Gesund­heits- und Arbeits­qualität der Lehr- und Betreuungskräf­te. Hier gilt es Lehrkräfte in ihren Herausforderungen und in Ihrer Regeneration von Ressourcen zu stärken.

Leistungen

Diese Leistungen kann jede Schule abrufen, die an der Aktion Tutmirgut - gesunde Schule (Projektträger: Rhein-Sieg-Kreis und kivi e.V.) teilnimmt:

  • Schulung des gesamten Teams (ganztägiger Workshop für Lehr- und Betreuungskräfte)
  • Regelmäßige Fachberatungen und Unterstützung der Schule zur Umsetzung des Gesundheitsprogramms bis zur Zertifizierung
  • Teilnahme an zentralen Workshops zu Gesundheitsthemen (halbtägige Workshops für Lehr- und Betreuungskräfte) sowie an der jährlichen Tagung zu aktuellen Schwerpunktthemen
  • Qualitätsprüfung durch den Rhein-Sieg-Kreis an Hand der Qualitätsstandards
  • Verleihung des Zertifikates "Tutmirgut - gesunde Schule" durch den Rhein-Sieg-Kreis
  • Berechtigung zur öffentlichen Werbung mit dem Qualitätszertifikat, dem Logo und dem Haustürschild
  • Die Umsetzung im Rhein-Sieg-Kreis ist für die beteiligten Schulen kostenfrei.

Kurz-Konzept

Das Zertifikat und das Programm Tutmirgut
Die Gemeinschaftsaktion von kivi e. V. und dem Ge­sundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises steht für eine ganzheitliche Gesundheitsförde­rung, die Gesund­heitsressourcen der Kinder stärkt und einen positi­ven Einfluss auf Bildungs- und Entwicklungsprozesse hat.

Gesundheitsförderung durch Organisationsentwicklung im Lebensraum Grundschule
Tutmirgut versteht sich als „Setting Ansatz“ zur „Schaffung gesund­heitsförderlicher Lebens- und Arbeits­welten“ (lt. WHO-Definition) und stellt damit ein Gesamtkonzept zur Entwicklung und zum Aufbau von „gesunden Verhältnissen“ und „gesundem Verhalten“ für die Menschen in ihrer Lebenswelt Grundschule zur Verfügung. Durch die damit etablierten Strukturen und Angeboten werden bei allen Beteiligten gesundheitsrelevante Lebensweisen positiv beeinflusst und sie werden zu eigenverantwortlichem Handeln befähigt.

Das Programm Tutmirgut initiiert und unterstüzt eine schulinterne Organisationsentwicklung (Schulent­wicklung) mit dem Ziel des Aufbaus und der Verste­tigung von Strukturen und Angeboten, die sich för­derlich auf die Gesundheit von Kindern und allen Beteiligten auswirkt.

Im Prozess der Organisationsentwicklung wird ideal­typisch nach dem „Public Health Action Cycle“ vor­gegangen. Dieser besteht aus einem beständigen Kreislauf von Bedarfserhebung – Planung – Durchführung - Aus­wertung zur Entwicklung und Umsetzung von ent­sprechen Maßnahmen und Strukturen.

Die Grundschule wird in der Aktion Tutmirgut durch Fach­kräfte von kivi e.V. in dieser Entwick­lungsphase zur einer "gesunden Schule im Rhein-Sieg-Kreis" begleitet und unter­stützt und alle drei Jahre vom Landrat zertifiziert. Das Zertifikat "Tutmirgut – gesunde Schule" ist die Qualitätsauszei­chnung für eine gesundheitsfördernde Grundschule im Rhein-Sieg-Kreis.

Kernelemente der Unterstützung durch kivi e.V. sind der Initial-Workshop, Praxisworkshops bei Bedarf, Tagungen sowie Beratung und Begleitung durch die hauptamtliche Beraterin:

Initial Workshop
Der Initial-Workshop wird in den ersten Monaten der Projektumsetzung eintägig in der Schule durchgeführt. Die Termine werden individuell vereinbart, eine eintägige Veranstaltung ist genauso möglich, wie zwei halbtägige Veranstaltungen.

Schulungsinhalte sind: Grundlagen des Projektes Tutmirgut, Erhebung des IST-Standes, Gesundheitsförderung in der Einrichtung, Aktionen zur Gesundheitsförderung selbst erleben, Entwicklung von eigenen Projektideen unter Berücksichtigung der Bausteine Ernährung, Bewegung und Lebenskompetenz, Vorstellung der Qualitätsstandards und Erstellung eines Handlungsplanes zur Umsetzung des Programms sowie Vereinbarung der nächsten Schritte.

Beratungskonzept
Die kivi-Beraterin setzt sich zu individuell vereinbarten Terminen mit dem Team der Einrichtung zusammen. Wesentlicher Bestandteil der Berater-Treffen ist die gemeinsame Ermittlung des Arbeitsstandes, der Einrichtungsentwicklungen, Wege zur Realisierung, Stolpersteine, Erfolge und Planung von Aktionen im Schul-Alltag.

Die Beraterin ist eine neutraler Gesprächs- und Interaktionspartnerin und behandelt sämtliche Informationen, die sie im Laufe des Beratungs-Prozesses erhält, vertraulich.

Qualitätsstandards
Die Qualitätsstandards der Aktion sind von Kivi e.V. gemeinsam mit dem Gesund­heitsamt des Rhein-Sieg-Kreises entwickelt worden. Die Qualitätsstandards und -kriterien dienen als Leitfaden zur Entwicklung von gesundheitsförderli­chen Angeboten und Strukturen der Grundschule. Außerdem sind sie die einheitliche Bewertungs­grundlage zur Überprüfung der Einrichtungs- und Programmqualität und damit zur Zertifizierung durch den Rhein-Sieg-Kreis.

Die Qualitätsstandards sind in 2 Qualitätsdimensio­nen aufgeteilt: „Einrichtungsqualität“ und „Pro­grammqualität“ Die Qualitätsdi­mensionen enthalten zusammen 8 Qualitätsstandards. Diese Standards werden durch 40 festgelegte und 7 eigene (freiwilli­ge) Qualitätskriterien konkretisiert und beschrieben. Die Kriterien verstehen sich als Mindestanforderun­gen für die Erfüllung der Standards.


Das Haustürschild

TMG Schild kl

 

Ansprechpartnerin

Petra2b

 

 

 

 

 

 

 

Petra Vajler-Schulze

Karte Tutmirgut

Tutmirgut Video

 Start Video

miniFit Video 2017

 miniFit 2017 01

miniFit Video

 MiniFit film2

Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend

kivi-Archiv bis 2016

kivi Archiv grafik

 Hier finden Sie die archivierten Seiten der Webseite von kivi e.V. von 2008 bis Ende 2016

facebook