Auch die Swistbachschule in Heimerzheim wurde jetzt zum dritten Mal seit 2011 ausgezeichnet. Petra Vajler-Schulze konnte sich vor Ort von der uneingeschränkten Qualität als gesunde Schule überzeugen.

Das neu ausgehändigte Zertifikat bescheinigt, dass im Schulleben gesundheitsfördernde Maßnahmen in den Bereichen Bewegung, Stressregulation und gesunde Ernährung einen besonderen Stellenwert haben. Dazu gehören das Obstfrühstück, die bewegte Pause mit Musik, die Möglichkeit der Entspannung im Ruheraum im Dachgeschoss, die Arbeit der Streitschlichter AG und das Singen im Chor. Zusätzlich finden einzelne Aktionen statt, wie z.B. der jährliche „Tut-mir-gut-Tag“. Alle Klassen bereiten an diesem Tag eine gesunde Mahlzeit zu, üben sich in Methoden der Entspannung und machen eine Wanderung im Umland der Schule.

Nun überreichte Frau Petra Vajler-Schulze, Projektreferentin am 13. September 2017 Schulleiterin Hanne Kirleis das neue Zertifikat. Der Chor, unter der Leitung von Heike Zimbelmann und Stephan Meier, sorgte für das musikalische Rahmenprogramm dieser kleinen Feierstunde.

Schon seit der Zertifizierung zur „Tut-mir-gut-Schule“ im Mai 2011 führt die Swistbachschule jedes Jahr im Frühling einen „Tut-mir-gut Tag“ durch. Den Auftakt in diesen besonderen Tag gestaltete in diesem Jahr der Chor der Swistbachschule unter der Leitung von Stefan Meier und Heike Zimbelmann. Die Sängerinnen und Sänger gaben Bewegungslieder zum Besten und rappten mit Sonnenbrille und Käppi. Bei altbekannten Frühlingsliedern stimmte die gesamte Schulgemeinschaft mit ein. Anschließend fanden in den Klassen verschiedene Projekte zum Thema „Was uns gut tut – Bewegung, Entspannung, gesunde Ernährung“ statt. Auch die Wichtigkeit der Milch für das Wachstum der Knochen und den Aufbau der Zähne stand in manchen Klassen im Mittelpunkt. Nach der theoretischen Einstimmung wurden die gewonnenen Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt. Jede Klasse bereitete eine gesunde Mahlzeit zu. Das Spektrum reichte über Pellkartoffeln mit Kräuterquark, Obstsalat, Gemüse mit Dips, Nudelsalat, fröhlichen, gesunden Brotgesichtern bis hin zum leckeren Bananenmilchshake. Derart gesättigt und gestärkt wanderten die einzelnen Klassen zu verschiedenen Zielen rund um Heimerzheim. Die Erstklässler eroberten den Park, um an einer bestimmten Stelle auf Bäume klettern zu können. Andere Klassen liefen in den Wald am dicken Stein und die Drittklässler erkundeten die Wege rund um Burg Kriegshoven. Zurück in der Schule konnte man sich bei Phantasiereisen und Vorlesegeschichten von der Anstrengung des Tages erholen und entspannen.


Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend

kivi-Archiv bis 2016

kivi Archiv grafik

 Hier finden Sie die archivierten Seiten der Webseite von kivi e.V. von 2008 bis Ende 2016

facebook