Zum dritten Mal konnte Petra Vajler-Schulze der Schulleitung Uta Scheuer und Beate Schöpe der Sebastian-Schule in Bornheim im Rahmen einer kleinen Feier das begehrte Tutmirgut-Zertifikat sowei ein großes Banner und ein neues Hausschild überreichen.

Volle Punktzahl in allen Bereichen erreichte die Schule erneut bei der alle drei Jahre stattfindenden Überprüfung. Die gesundheitsfördernden Bereiche: Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung haben alle, die in der Sebastian – Schule lernen, leben und arbeiten, nachhaltig im Blick.

So sangen die Viertklässler bei der kleinen Feierstunde voller Überzeugung das Lied: "Schule ist mehr als Büffeln und Streben...". Die Schüler Josephine und Madita zeigten zudem mit Freude und voller Stolz ihr Tandemseilchenspringen, das sie eine Woche lang in jeder Pause geübt hatten. Frau Ortwein von der OGS verwöhnte alle Anwesenden mit einem schmackhaften, gesunden Früchtecocktail, der bei keiner Feier fehlen darf.

Auch die Klassenssprecher kamen zu Wort und erklärten, was für sie zu einer Schule dazugehört, die allen gut tut: „Gemeinschaft, Freunde, der neue Spielhügel auf dem Schulhof, die Kletterwand, die Bauwagen-Spieleausgabe, der Bolzplatz, die Friedenswoche, um zu lernen, wie man „richtig und fair streitet, die Ausbildung zum Streitschlichter, die Energietankstellen in allen Klassenräumen, das gemeinsam eingenommene gesunde Frühstück mit Schulobst und frischem Gemüse, der Trinkbrunnen im Eingangsbereich, die tägliche Öffnung der Schulbücherei, der Schulgarten, die Entspannung am Aquarium, Stilleübungen, Aufräumen mit Musik, die Leseinsel, Ausflüge, die Rockpiraten und vieles mehr... Schließlich sind die Grundlagen für ein erfolgreiches Lernen, dass sich alle Kinder körperlich wohl fühlen, sich angenommen wissen und wertgeschätzt werden.


facebook

Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend