Am Freitag, den 12. Mai 2017 feierte die Nikolaus-Schule in Bornheim-Waldorf bereits die dritte Zertifizierung als Tutmirgut-Schule gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Henseler.

Nikolaus Bornheim 2017 00

Schulleiterin Petra Domscheid präsentiert den Sketch "Dem Zucker auf der Spur"

Alle Kinder hatten sich im schönen Schulfoyer der Nikolaus-Schule versammelt und Schulleiterin Petra Domscheid verkündete voller Stolz, dass sie es gemeinsam wieder geschafft haben: Alle Qualitätsstandards für das Zertifikat "Tutmirgut-gesunde Schule" sind erfüllt worden und die Schule wird somit zum dritten Mal seit 2009 mit dem begehrten Qualitätszeichen des Rhein-Sieg-Kreises ausgezeichnet. Schließlich arbeitet die Schule seit vielen Jahren nach dem Gesundheitskonzept an einem nachhaltigen gesundheits- und lernfördernden Schulklima. Dies zeigt sich zum Beispiel an der Beteiligung am EU-Schulobst-Projekt, vielen Bewegungsangeboten - auch im Unterricht, an einem Streitschlichtungskonzept und an zahlreichen Tutmirgut-AGs und -Aktionstagen. Dies alles freute auch Bürgermeister Wolfgang Henseler sehr, der bei seinem Grußwort die Schule für ihren tollen Einsatz und die vielen guten Angebote lobte. Dass gerade diese Schule ihm so am Herzen liegt, hat sicher auch damit zu tun, dass seine eigenen zwei Kinder die Grundschule in Waldorf besucht hatten.

Extra für diese Zertifizierung kam auch die ehemalige Schulleiterin Claudia Janoschka vorbei und erzählte im Plauderton, wie das mit Tutmirgut in der Schule so anfing. Nach einem gemeinsamen Bewegungslied "Joggen gehen", an dem auch die Erwachsenen teilnehmen durften, präsentierten eine Gruppe von Kindern sehr anschaulich den Zuckergehalt beliebter Kinder-Lebensmittel an Hand von übergroßen Zuckerwürfeln aus Syropor in ihrem Sketch "Dem Zucker auf der Spur". Schließlich war es an der Zeit, dass der Schule das neue Zertifikat durch kivi-Fachleiter Karsten Heusinger im Namen des Rhein-Sieg-Kreises überreicht werden konnten. "Ich merke schon, in dieser Schule spielt Gesundheit in allen Bereichen eine große Rolle; und auch die Lehrkräfte fühlen sich hier offenbar sehr wohl," stellte er erfreut fest und überreichte Schulleiterin Petra Domscheid stellvertretend für Schule und OGS das Zertifikat. Zum Abschluss der Feier gab es noch eine "Entspannungswaschstraße", organisiert von der OGS der Schule, in der ein Kind durch eine Massage- und Verwöhngasse der OGS-Kinder krabbeln durfte.


facebook

Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend