mil banner03


Im Rahmen der Steuerungsgruppe zog der Verein kivi in seiner Sitzung am 06. März 2018 Bilanz. Wilfried Müller, stellv. Vorstand, lobte zu Beginn der Sitzung die KooperationspartnerInnen, die nicht nur im Rahmen der Steuerungsgruppe, die Arbeit von "MiL" aktiv unterstützen. Um dies zu dokumentieren hieß es dann

"Alle zusammen vor das Rathaus Eitorf",

dort wurde das Treffen mit den VertreterInnen der Kommunen und den übrigen Kooperationspartnern bildlich festgehalten. Dass der Verein seiner Aufgabe gerecht wird, zeigten die von Fabienne Deck, Projektleiterin, präsentierten Zahlen: über 70 Treffen der MiL-Teams in den Kommunen, mit durchschnittlich 10 Personen. Vom Projektteam organisierte Bewegungsangebote, von Sturzprävention bis hin zur Selbstverteidigung lockten mehr als 180 Menschen an. Zusätzlichen Angebote wie etwa Wanderungen im WIndecker Land oder rund um Merten, aktivierten insgesamt 280 TeilnehmerInnen. Stolz ist kivi e.V. auch auf die über 320 Interessierten, die an den Fachvorträgen teilnahmen. Hier wurden Informationen zum Einbruchsschutz, über orthopädische Eingriffe oder etwa zur Einnahme von Medikamenten geboten, dabei wurde die Themenauswahl anhand von Fragebögen an Bürgerinnen und Bürger vor Ort getroffen.

Den Dialog anregen, auch das scheint gelungen:

Die Fachtagungen "Vital älter werden", mit unterschiedlichsten ReferentInnen, darunter Prof.Dr. Ursula Lehr, Franz Müntefering, Dr. Klaus Kinkel und Barbara Steffens, beleuchteten immer wieder andere Aspekte, die den demografischen Wandel betreffen und das Leben von SeniorInnen betreffen. Mehr als 450 TeilnehmerInnen nahmen an ihnen teil. Bei "MiL" geht es auch darum, das Bild des Alters in der Gesellschaft zu verändern. Es reicht älteren Menschen nicht mehr, im Sessel zu sitzen, wenn sie in den Ruhestand gehen. Viele SeniorInnen sind aktiv, wollen ihr WIssen einbringen und sich engagieren. Dass dies ganz praktisch unterstützt wird, zeigte Deck auf, als sie die Mitfahrbank in Eitorf und Schönenberg vorstellte, ebenso wie den "Mehrgenerationenpark" in Schönenberg. Beides Projekte im Rahmen von "MiL".

Damit das Leben auf dem Dorf auch im Alter noch attraktiv bleibt, greift der Verein auch "die großen Themen" auf. 2017 wurde u.a. ein Arbeitskreis gegründet, der sich mit der "ärztlichen und pflegerischen (Notfall)- Versorgung im ländlichen Raum" beschäftigt weitere Infos. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde deutlich, dass schon vieles auf den Weg gebracht wurde in den letzten Jahren, dass aber in anderen Bereichen noch viel Handlungsbedarf besteht.

 

 

 


Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

1) Um Sie in unseren Newsletter-Verteiler aufzunehmen, benötigen wir hier eine Bestätigung, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind und dass Sie mit dem Empfang des Newsletter einverstanden sind. Die Angabe der Institution erfolgt freiwillig und ist für den Versand nicht notwendig.

2) Die erhobenen Daten werden elektronisch gespeichert und dienen ausschließlich der Versendung des Newsletter und der Dokumentation Ihrer Zustimmung. Eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

3) Sie können den Newsletter und die Einwilligung zur Speicherung der Daten jederzeit schriftlich per E-Mail widerrufen. Daraufhin werden die Daten umgehend gelöscht und der Newsletterversand wird eingestellt.

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend

kivi-Archiv bis 2016

kivi Archiv grafik

 Hier finden Sie die archivierten Seiten der Webseite von kivi e.V. von 2008 bis Ende 2016