Die Städtische Kita Deichmäuse aus Siegburg erhält am 03. April 2019 als 55 ste Kita im Rhein-Sieg-Kreis das KITA Vital Zertifikat. Zahlreiche Gäste waren geladen und freuten sich mit dem Team über die Auszeichnung als gesundheitsfördernde Einrichtung. Auch mehrere Leitungswechsel konnten das Team nicht davon abhalten auf dem KITA Vital-Weg zu bleiben und sich danach zu entwickeln. 

Kita- Leitung Inga Lodewick, die erst seit einigen Monaten die Leitung der Einrichtung übernommen hat, ist froh über diesen gesundheitsfördernden Schwerpunkt der Kita. "Wir möchten die Kinder in Ihrer ganzheitlichen Entwicklung begleiten und dazu gehört auch die gesundheitliche Entwicklung auf verschiedenen Ebenen: körperlich, geistig, sozial und menschlich. Heute werden wir für unsere Bemühungen rund um die Gesundheit der Kinder, aber auch, weil wir auf unsere eigene Gesundheit achten, ausgezeichnet. Wir erhalten dafür das KITA Vital Zertifikat. Damit ist der Anfang gemacht. In Zukunft möchten wir uns durch Weiterbildungen, die auch der Verein kivi anbietet, weiterqualifizieren und unsere Strukturen und Angebote rund um die Gesundheit immer wieder reflektieren. Wir werden KITA Vital ausdauernd weiterverfolgen. Es lohnt sich."

Bürgermeister Franz Huhn, der der Kita herzlich im Namen der Stadt gratulierte, hielt sich nicht mit langen Reden auf. Mit einer kleinen Bewegungseinheit, die er anleitete, brachte er Kinder und Gäste nicht nur zum Schwitzen, sondern auch zum Lachen. Und beides ist ja bekanntlich gesund. Sein Motto: „Bewegt Euch, dann bleibt ihr gesund und fit und nehmt alle mit ins Boot- Groß und Klein" passt hervorragend zu dem Gesundheitsprogramm KITA Vital.

 Gesundheits- und Sozialdezernent Dieter Schmitz überzeugte sich, dass Gesundheit wirklich in der Kita gelebt wird. Er befragte die Kinder zu den Schwerpunkten des Programms: "Wo habt Ihr denn die Gummibärchen versteckt? Und sind die denn gesund? Was macht ihr denn hier in der Kita, um zu entspannen? Die Kinder wussten prima Bescheid: Entspannend ist Yoga, ruhen und Massage, und Gummibärchen sind gar nicht gesund, die machen nämlich schlechte Zähne. Dezernent Schmitz war sehr zufrieden und überreichte Kita- Leiterin Lodewick und dem Team sehr gerne das KITA Vital Zertifikat als Qualitätszeichen für eine gesundheitsförderliche Einrichtung.

Der Wahnbachtalsperrenverband, der seit einigen Jahren aktiver Unterstützer des Programms KITA Vital ist, brachte für alle Kinder Trinkflaschen mit. Denn so Fachgebietsleitung Melanie Gödtner „Zur Gesundheit und Gesunderhaltung gehört das wichtigste Lebensmittel dazu- Trinkwasser.“