Mittwoch, der 06.02. und Freitag, der 08.02.2019 wurde in der Turnhalle der KGS Meindorf gelaufen, gehüpft, gesprungen und mit dem Rollbrett gefahren. Schulleiterin Ute Stellberg zeigte sich sehr zufrieden über das Angebot, welches sich an alle Schulklassen richtete.

Die Schülerinnen und Schüler der KGS Meindorf absolvierten verschiedenste koordinative Aufgaben an mehreren Stationen. Bei diesen verschiedenen Stationen wurden die konditionellen wie auch die koordiantiven Fähigkeiten geschult. „miniFit“ ist ein Bewegungsprogramm, das die Bewegungsfreude wecken soll und bei dem die Kinder verschiedenste Bewegungserfahrungen sammeln können.

Die KGS Meindorf ist noch im Entwicklungsprozess zur Tutmirgut- gesunden Schule und setzt sich seit einem halben Jahr mit den Themen der Gesundheitsförderung intensiv auseinander. Die Zertifizierung wird für Ende Mai angestrebt. Kivi e.V. begleitet die Schule auf dem Weg zur Zertifizierung. Das Zertifikat wird im Anschluss des Entwicklungsprozesses und der Erfüllung aller geforderten Kriterien durch den Rhein-Sieg-Kreis verliehen. Im Rahmen des Schulentwicklungsprozesses werden in der Schule gesunde Strukturen und Angebote nachhaltig geschaffen und weiter ausgebaut.

Petra Vajler-Schulze vom Verein kivi e.V. koordinierte die beiden Bewegungstage und wurde durch Dr. Christian Buschmann und Joana Sam- Cobbah, beide Referenten der Sportjugend Rhein-Sieg unterstützt. Die Sportjugend Rhein-Sieg bemüht sich um das Herstellen von Kooperationen zwischen dem offenen Ganztag und den Sportvereinen.