Die Tutmirgut Fachtagung 2017 "Resilienzförderung: Widerstandskräfte stärken!" wurde von über 70 interessierten Lehrkräften besucht. Eröffnet wurde die Tagung von Gesundheitsdezernent Michael Jaeger und dem zweiten Vorsitzenden des Vereins kivi, Wilfried Müller.

Was ist Resilienz? Was nutzen einer Grundschule das Konzept zur Stärkung von Widerstandskräften? Was macht Kinder stark? Welche personen- und umgebungsbezogenen Schutzfaktoren können Lehrkräfte aufbauen, um Kinder widerstandsfähiger gegenüber Stressoren zu machen? Wie kann das konkret gelingen?

Diese und andere wichtige Fragen nahm Prof. Dr. Charlotte Hanisch von der Universität zu Köln in ihrem engagierten und kurzweiligen Vortrag  genauer in den Blick. Gemeinsam mit dem Publikum fand sie Antworten, die hilfreich für den Schulalltag sind. Dass für all diese Fragen keine einfachen Antworten zu finden sind und wir alle bestrebt sein sollten, "etwas genauer hinzuschauen" war auch schon eine ihrer ersten wichtigen Feststellung.

In ihrem Forum 1 "Was tun bei stark verhaltensauffälligen Kindern?" wurde es dann nach der Pause noch konkreter: An einigen vom Plenum eingebrachten Praxisfällen erarbeitete Hanisch gemeinsam mit den Lehrkräften Strategien, um zu beobachten und schließlich Hypothesen und Vermutungen zu den Ursachen von auffälligem Verhalten bei Kindern aufzustellen. Dann erst ging es an die Erarbeitungen von Problemlösungen und möglichen Interventionen in der Kita oder im familiären Umfeld.

Die beiden weiteren Foren beschäftigten sich mit unterschiedlichen Aspekten der Resilienzförderung: Im Forum 2 stellte Yasmin Groß Möglichkeiten für Lehrkräfte mit dem Titel "Was Lehrkräfte resilient macht" an Hand des Modells "Energiefass" vor. Im Forum 3 schließlich ging es um "Resilienzförderung durch Bewegung in der Schule". Dr. Christian Buschmann von der Sportjugend Rhein-Sieg boten theoretische Überlegungen und praktische Übungen zu dem Thema an.

Insgesamt war der Fachtag wieder eine gelungene Mischung von Theorie und Praxis, die sicherlich die Erwartungen vieler Lehrkräften entsprach. In der Pause gab es wie immer Informationen, gesunde Snacks von der Schülerfirma "Schule in der Geisbach" und die Möglichkeit zum individuellen Austausch. Insgesamt also ein intensiver und produktiver Nachmittag!

Download der Präsentationen:

Download Button Download Button
Prof. Dr. Charlotte Hanisch
"Resilienz und psyhische Gesundheit"                 
Prof. Dr. Charlotte Hanisch
"Was tun bei stark verhaltensauffälligen Kindern?"

 

 

 

Download Button  
Ergebnisse der Besucherbefragung        

facebook

Abonnieren

Logo MiL schwarz transparent

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

1) Um Sie in unseren Newsletter-Verteiler aufzunehmen, benötigen wir hier eine Bestätigung, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind und dass Sie mit dem Empfang des Newsletter einverstanden sind. Die Angabe der Institution erfolgt freiwillig und ist für den Versand nicht notwendig.

2) Die erhobenen Daten werden elektronisch gespeichert und dienen ausschließlich der Versendung des Newsletter und der Dokumentation Ihrer Zustimmung. Eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

3) Sie können den Newsletter und die Einwilligung zur Speicherung der Daten jederzeit schriftlich per E-Mail widerrufen. Daraufhin werden die Daten umgehend gelöscht und der Newsletterversand wird eingestellt.

 

Ja, ich möchte die MiL-Newsletter abonnieren.

1000 Zeichen verbleibend

Newsletter Kinder- und Jugendgesundheit

Anmeldung/Abmeldung Newsletter

Bild KiJU

Newsletter Kinder- und Jugendgesundheit

Dieser Newsletter informiert in unregelmäßigen Abständen über neue Informationen und Berichte auf dieser homepage im Bereich "Kinder- und Jugendgesundheit" des Vereins kivi.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

1) Um Sie in unseren Newsletter-Verteiler aufzunehmen, benötigen wir über die Funktion "zum Newsletter anmelden" eine Bestätigung, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind und dass Sie mit dem Empfang des Newsletter einverstanden sind. Die Angabe der Institution erfolgt freiwillig und ist für den Versand nicht notwendig.

2) Die erhobenen Daten werden elektronisch gespeichert und dienen ausschließlich der Versendung des Newsletter und der Dokumentation Ihrer Zustimmung. Eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

3) Sie können mit der Funktion "vom Newsletter abmelden" den Newsletter und die Einwilligung zur Speicherung der Daten jederzeit widerrufen. Daraufhin werden die Daten umgehend gelöscht und der Newsletterversand wird eingestellt.

1000 Zeichen verbleibend

kivi-Archiv bis 2016

kivi Archiv grafik

 Hier finden Sie die archivierten Seiten der Webseite von kivi e.V. von 2008 bis Ende 2016